Architektur, Denkmalpflege, Wettbewerb


Höfe am Kaffeeberg



1. Preis Wettbewerb der Stadt Ludwigsburg


Mitarbeit bei Studio Ditzig, München



Auslobungstext: Die Immobilien-Projekt Höfe am Kaffeeberg Ludwigsburg GmbH beabsichtigt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Ludwigsburger Barockschloss auf dem ehemaligen Polizeiareal an der Schlossstraße eine Wohn-, Büro- und Gastronomienutzung zu entwickeln. Das Planungsgebiet beinhaltet stadtbildprägende historische Bauten und grenzt unmittelbar an zwei der bedeutendsten Baudenkmale der „Unteren Stadt“. Aufgrund der Bedeutung für das Stadtbild und die Stadtstruktur soll ein Wettbewerb nach den Richtlinien für Planungswettbewerbe 2008 durchgeführt werden:

•    als städtebaulicher Ideenwettbewerb für das gesamte Areal, d. h. für den Planungsbereich A (Flurstücke 351/5, 351/6, 354/2, 354/3); 


•    als Hochbau-Realisierungswettbewerb für das ehemalige Kaffee- haus in der Schlossstraße 27, d.h. für den Planungsbereich B
(Flst. 351/5). 


Mit dem Verfahren eines Ideen- und Realisierungswettbewerbs soll auf der Grundlage der Vorentwürfe die beste architektonische und städtebauliche Lösung für die Entwicklung des Areals gefunden werden. Wesentliche Zielsetzung ist die Konzeption eines attraktiven Gebäudes an der Schlossstraße 27, das in der architektonischen und funktionalen Umsetzung des Raumprogramms den Anforderungen des Auslobers gerecht wird, eine adäquate Antwort gegenüber dem historischen Umfeld findet und eine städtebauliche Grundlage für die Bebauung des rückwärtigen Innenbereiches bildet. 









Ansicht Schlossstraße